Gospelszene bzw. Vokalszene "3.0"?

Ich sage ja gerne: Misstraue den geraden Versionsnummern!

Und so ist es nun selber gegangen: Ab ca. 2009 hat das Team der Gospelszene versucht, die Seiten auf ein modernes CMS umzustellen. Die Wahl fiel nach langer Suche auf eins der besten und flexibelsten Systeme namens Drupal, und tatsächlich haben wir 2011 endlich einen Teil der Seite auf Drupal umgestellt und nannten das intern Gospel- und Vokalszene 2.0.

Leider mussten wir aber mit der Zeit feststellen, dass das System zu pflegeintensiv für unser Team ist, und wir sind daran gescheitert (ich bin daran gescheitert), unsere geliebten Karten und Termine neu zu implementieren.


Foto: © Zippo Zimmermann, www.designladen.com (Nutzungsrecht eingeholt)

Dann entdeckte ich im Frühjahr 2012 das Framework Django. Mit Django muss man zwar alles selber programmieren, das ist aber recht einfach. Und die Flexibilität, die ich dadurch wieder gewonnen habe, macht eine neue Implementierung und den endgültigen Umzug überhaupt erst möglich.

Und so heißen wir Euch herzlich willkommen auf den Webseiten der Gospel- und Vokalszene 3.0!

Wer einen Fehler findet (und davon gibt es bestimmt noch einige!), braucht ihn nicht zu behalten, sondern kann ihn hier an uns zurückschicken! Wir danken im Voraus!

Grüße
-Karsten