Der Film "Say Amen, Somebody" weist auf die ältere Gospelszene St. Louis hin. So wurden die O'Neal Twins von Mother Willie Mae Ford Smith trainiert. Sie war eine der ersten "frei" singenden Gospelinterpreten und arbeitete mit Thomas A. Dorsey zusammen. Ford Smith trainierte sowohl den "Thunderbolt of the Middle West", Brother Joe May, einen der ganz großen Solisten im Gospel als auch Rev. Cleophus Robinson. Auch Martha Bass, die Mutter von Fontella Bass, ist eine Schülerin Ford Smiths. Eine Ähnlichkeit im Gesangsstil von May und Robinson ist offensichtlich.

Fazit: St. Louis hat mit Willie Mae Ford Smith und ihren "Zöglingen" einen sehr bedeutenden Beitrag zur Gospelmusik geliefert.

Bernd Grimmel

Navigation, Inhalt
Keine Unterkapitel.
Kommentare

Sie möchten einen Kommentar abgeben? Melden Sie sich an und beteiligen Sie sich!

Erstellt am 28. Oktober 2005 von bernd, letzte Änderung am 28. Oktober 2005