NotenLehre

II-6 Ort der Noten im System

Einleitung/Ausblick:

Heute haben wir eine bilderlastige Lektion ohne viel Worte! Es geht nur um den Ort der Noten im Notensystem. Wir bedienen uns wieder der Tastatur des Klaviers und verlassen uns mal auf das logische Denkvermögen, denn eigentlich sollte diese Seite selbsterklärend sein!
Der Ort der Noten im System:

Eine kurze Erklärung zu den Bildern. Wir haben hier in einer "Box" maximal 5 Bilder untereinander. Das Bild in der Mitte (die Klaviertastatur) gibt uns den Notennamen vor. Achtet auf die Schreibweise, denn das ist das was heute auch wichtig ist. Ist der Notenname groß geschrieben oder klein, gibt es ein, zwei oder drei Striche am Notennamen? Diese Sachen sind es, die uns hier beschäftigen.

Über der Klaviertastatur haben wir den Ort der Noten (Schwarze Tasten) im Notensystem (Stichwort Enharmonische Verwechslungen)

Unter dem Bild der Klaviertastatur finden wir die Noten im System, welche auf den weißen Tasten zu finden sind. Die Verbindungslinien zwischen den einzelnen Bildern sollen helfen die richtige Note im System mit der richtigen Taste auf der Klaviatur zu verbinden.
In der ersten Box haben wir die Noten, deren Notenname großgeschrieben werden. Dazu könnt Ihr den Ort erkennen wo die betreffende Note im System zu finden ist!

 

Box 1:

 

 

In der Box Nummer 2 haben wir das Selbe wie in Box 1, allerdings eine Oktave höher. Die Noten werden hier kleingeschrieben (wie auf der Klaviatur in der Mitte zu sehen ist).

 

Box 2:

 

 

Diese Bezeichnung mit dem ' ist die, welche für die meisten die Wichtigste sein dürfte. Wieder eine Oktave höher als in Box 2 (und somit 2 Oktaven höher als Box 1). Besonders der Ort der Noten im System ist der mit dem eigentlich fast immer gearbeitet wird. Häufig sieht man auf Notenblättern halt Töne, die sich in diesem Bereich befinden. Ihr wisst nun, das diese Noten nicht wie sehr oft zu lesen ist C - D - E - F - usw.. heißen, sondern so wie in der mittigen Klaviertastatur zu lesen ist:

 

Box 3:

 

 

Dann haben wir hier noch die Steigerung und bewegen uns höher in der Notenlage. Die zweigestrichenen Töne sind hier zu finden:

 

Box 4:

 
Zusammenfassend...

mag das jetzt unübersichtlich und kompliziert erscheinen, ist es aber eigentlich wieder einmal gar nicht!

Wenn man die einzelnen Blöcke nebeneinander legt, dann stellt man fest, dass es sich bei den Bildern oben um nichts wildes handelt, sondern um vier Oktaven auf dem Klavier! Die Zusammenhänge sollten sich dann sozusagen einem von selbst eröffnen. Ihr lest dann einfach nicht von oben nach unten, sondern von links nach rechts!

Tip:

Die Zusammenhänge erscheinen einem wirklich erst, wenn man sich die Mühe macht und die Blöcke ausdruckt um diese nebeneinander zu betrachten. Wir können dann die Vorzeichen noch einmal voll in Aktion "sehen" und auch die enharmonischen Verwechslungen in den beiden oberen Zeilen gut erkennen. Die beiden unteren Zeilen sind dann auch gut als aufsteigende Tonfolge zu identifizieren und auch das Arbeiten mit den unterschiedlichen Notenschlüsseln kann einem auffallen. Hier ist nämlich ganz deutlich zu erkennen, warum es Sinn macht mit dem Violin und dem Bass Schlüssel für Übersichtlichkeit zu sorgen!

Navigation, Inhalt
Keine Unterkapitel.
Kommentare

Sie möchten einen Kommentar abgeben? Melden Sie sich an und beteiligen Sie sich!

Erstellt am 21. August 2013 von Administrator, letzte Änderung am 21. August 2013