Gospel-Lexikon

Whitney Houston

Whitney Houston ist die Tochter von Cissy Houston und kommt aus einer Familie, die im Gospel verhaftet ist. Als Interpretin von Gospelsongs tritt sie jedoch nur auf dem Soundtrack-Album ihres Filmes "The Preacher's Wife" auf. Interessanterweise backt sie 1983 zusammen mit ihrer Mutter Jackie Verdell, ehemaliges Mitglied der Davis Sisters.

Auf dem Album zum Film "The Preacher's Wife" wird sie vom Georgia Mass Choir gebackt und singt einen der Songs zusammen mit Shirley Caesar. Whitney Houstons Cousinen Dionne Warwick und De De Warwick sind ebenfalls nahmhafte R&B-Interpretinnen. Sowohl der Film "The Preacher's Wife" als auch die zugehörige CD haben die deutsche Gospelszene nachhaltig beeinflußt.

Trackliste zu The Preacher's Wife / Arista 07822-18951-2, c 1996:

"I Believe In You And Me",
"Step By Step",
"Joy",
"Hold On, Help Is On The Way",
"I Go To The Rock",
"I Love The Lord",
"Somebody Bigger Than You And I",
"You Were Loved",
"My Heart Is Calling",
"Who Would Imagine A King",
"He's All Over Me" (mit Shirley Caesar),
"The Lord Is My Shepherd" (Cissy Houston) und
"Joy To The World".

Bernd Grimmel

Navigation, Inhalt
Keine Unterkapitel.
Kommentare

Sie möchten einen Kommentar abgeben? Melden Sie sich an und beteiligen Sie sich!

Erstellt am 5. Oktober 2005 von bernd, letzte Änderung am 5. Oktober 2005