Harmonielehre

Harmonieworkshop für Pianisten oder Keyboarder zu Akkordbildung, Harmonielehre und Sheetschrift.
An einfachen Beispielen und Akkord- Schablonen bilden wir Akkorde, an die Du Dich vorher nie herangewagt hast.

Hanjo Gäbler (* 1978), studierte Jazz- Musik am Bremer Osterdeich und ist mit vielen Live- Auftitten im Jahr und seinen zwei Lehraufträgen in der AHFS Hamburg und an der Rock und Pop- Schule Kiel tätig. Als er mit 21 Jahren als freiberuflicher Musiker nach Hamburg zog entstand ein Tonstudio, welches seitdem überdurchschnittlich viel Zulauf hat.

Der Allrounder Gäbler ist als Pianist und Organist spielte mitunter mit Janine "Empress" Smith /USA und Joyful Gospel als Bandleader und spielte dabei mit Musikern wie Wydell Croom, Neil Anthony Quinton, Inga Rumpf, Danny Plett, Gottfried Böttger, Joja Wendt, Adi Ariwodo und David & Tyndale Thomas.

Als Komponist und Arrangeur ist er derzeit tätig mit Joyful Gospel, Steffi Neumann und produziert Talente der Powervoice Hamburg. Vielseitigkeit in Sachen Musikgenre und Musikproduktion lassen ihn einen der meistgebuchten Musiker in Norddeutschland sein.
Wenn es um Gospel oder Funk & Soul geht ist sein Name Programm. Gespannt darf man auf die vielen nach USA- klingenden Blackgospel- Produktionen sein, auf denen er arrangiert und gespielt hat.
Mehr über Hanjo Gäbler auf der Offiziellen Seite von Hanjo Gäbler: http://www.funkworld.de/ .

In diesem Harmonieworkshop soll es dem Pianisten oder Keyboarder helfen Akkordbildung, Harmonielehre und Sheetschrift zu verstehen.
An einfachen Beispielen und Akkord- Schablonen bilden wir Akkorde, an die Du Dich vorher nie herangewagt hast.
Es ist gar nicht so schwer wie viele behaupten und so kompliziert, weil Musiker immer dreinschauen sobald mal die ein oder andere Zahl auf einem Akkord steht. Es ist wirklich schnell und bündig erklärt was es mit den Akkorden so auf sich hat und wie man mit dieser Methodik einfach zum Ziel kommt.

Diese Art sich am Instrument zu schulen macht Sinn, denn man versteht von vorneweg was man spielt und man begreift seine Musik. Sollte man nur nachspielen was ein anderer mal gespielt hat ist man noch lange nicht in der Lage diese Musik zu verstehen und zu erklären. Das soll mit diesem Workshop ein Ende haben.

Viel Spass und Freude wünsche ich Euch dabei!

Euer Hanjo

Kommentare

Sie möchten einen Kommentar abgeben? Melden Sie sich an und beteiligen Sie sich!

Erstellt am 20. August 2013 von Administrator, letzte Änderung am 21. August 2013